fbpx
Home / Wissenswertes / Basiswissen / Was sind Kryptowährungen?

Was sind Kryptowährungen?

Lieber Besucher,

heute möchte ich dich erstmal über das Wort „Kryptowährungen“ informieren. Seit 2017 erlangte der Begriff Kryptowährungen immer mehr an Bedeutung. Vorallem durch den Bitcoin bekannt geworden, haben es Kryptowährungen unterdessen sogar in die Massenmedien geschafft. Nachdem die Massenmedien leider nicht immer positiv berichten, möchte ich dir hier einige neutrale Informationen aufzeigen und das mögliche Potential, welches uns bevor steht.

Kryptowährungen sind alternative Währungssysteme, welche ausschließlich digital gespeichert sind und von keiner Bank verwaltet werden, da diese Dezentral gespeichert werden. Es ist momentan überwiegend möglich untereinander Kryptowährungen zu tauschen und in einigen Onlineshops damit zu bezahlen. Offline ist es auch bereits in einigen Läden möglich, seinen Einkauf mit Kryptowährungen zu bezahlen. Die Tendenz ist steigend. Seine Fahrzeugbestellung bei Tesla oder Lamborghini kann man beispielsweise mittlerweile auch via Bitcoin realisieren. Wir befinden uns hier noch in einem Markt, der gerade dabei ist, Massentauglich zu werden – es dürften also bald einige weitere Anwendungsgebiete folgen. Unter anderem wird über eine mögliche Kooperation zwischen Paypal und Bitcoin gesprochen. Gerade in den Zeiten, in denen wir immer öfter mit den Worten „Bargeldverbot“ und „Strafzinsen“ in Berührung kommen, sind alternative Währungen sicherlich ein interessanter Aspekt, den wir nicht außer Acht lassen sollten.

Da es bereits einige gute Erklärungen gibt, möchte ich hier mit einem Quellenverweis einige gute Erklärungen zitieren und mit meinem Wissen ergänzen. Das ganze möchte ich so kurz wie möglich halten, damit wir nicht unnötig verwirrt werden.

Eins ist sicher: in Kryptowährungen steckt sehr viel Potential. Daher möchte ich heute 2 davon näher erläutern.

1. Begriff: Kryptowährungen sind digitale (Quasi-)Währungen mit einem meist dezentralen, stets verteilten und kryptografisch abgesicherten Zahlungssystem. Zu ihnen gehören Bitcoin und Litcoin. Kryptowährungen haben sich in bestimmten Ländern als ernstzunehmende Alternative zur Zahlung unter Privatpersonen herausgebildet. Während man früher virtuelles Geld auch durch die Zurverfügungstellung von Rechenleistung und Netzinfrastruktur erhalten hat, muss man es heute meist mit konventionellen Mitteln erwerben.

2. Merkmale: Sinn und Zweck von Kryptowährungen ist, bargeldlosen Zahlungsverkehr ohne die Abhängigkeit, Aufsicht oder Mitwirkung von Banken und Behörden zu ermöglichen. Sie werden mancherorts unterstützt, mancherorts bekämpft, etwa durch staatliche Stellen. Die Währungseinheiten werden nach vorheriger Absprache in der entsprechenden Gemeinschaft in festgelegter Zahl erzeugt. Blockchain ist das System hinter den Kryptowährungen. Erfasst und beschrieben werden damit die Transaktionen. Veränderungen werden auf verschiedenen Computern gespeichert und sind so schwer manipulierbar.

Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/-2046105402/35/Archiv/-2046105402/kryptowaehrung-v1.html

Doch nicht nur als Zahlungsmittel werden Kryptowährungen und die sogenannte Blockchain den Markt verändern. Schon jetzt gibt es interessante Konzepte, wie man einige Dinge vereinfachen und sicherer gestalten kann, welche jetzt noch konventionell ablaufen. So wird unter anderem überlegt, Grundbucheinträge in die Blockchain zu verlagern oder mithilfe von Smart Contracts Verträge digital abzusichern. Es kann in diesem Fall jede Menge Bürokratie verschwinden.

Auch das Problem mit der Bezahlung von „Induktionsladestellen“ für Elektrofahrzeuge kann mithilfe der Blockchain gelöst werden. Viele dieser Fälle sind momentan sicherlich noch Machbarkeitsstudien – aber waren nicht viele Innovationen erst Ideen, bevor Sie in die Realität verwandelt wurden? Zahlreiche Menschen sind jedenfalls der Überzeugung, dass hier eine Revolution bevorstehen kann.

Die meisten Kryptowährungen basieren auf dem System der sogenannten Blockchain. Diese sorgt dafür, das alle Transaktionen sicher durchgeführt werden können und auch sicher verwahrt werden. Ohne mögliche Manipulationen oder ähnliches. Um Kryptowährungen zu verstehen, macht es definitiv Sinn, sich mit dem Begriff Blockchain auseinanderzusetzen. Hierfür habe ich ein cooles Video für dich!

Abschließend möchte ich Dir noch zeigen, wie sich der gesamte Kryptowährungsmarkt die letzten 12 Monate entwickelt hat.

Wie du siehst hat der Kryptowährungsmarkt im Jahre 2017 massiv zugelegt und ist zu Beginn des Jahres 2018 wieder ein wenig eingebrochen. Dennoch denke ich, dass wir hier noch massives Potential haben und gerade erst am Anfang stehen. Verschiedene Regierungen arbeiten gerade an Regulierungen, welche den Markt massen tauglich werden lassen dürften. Es wird also sehr spannend.

Auf der Webseite Coinmarketcap.com findet man übrigens alle gelisteten Kryptowährungen. Ein guter Tipp, wenn man mal prüfen möchte, welche Kryptowährungen einen hohen Bekanntheitsgrad haben.

Auf den folgenden Seiten werde ich einige Kryptowährungen genauer beleuchten. Die erste und größte Kryptowährung ist übrigens der Bitcoin, zu welchem du auf folgender Seite weitere Informationen findest.

Bitcoin – die Mutter aller Kryptowährungen

P.S. Ich habe 2016 angefangen, mich mit Kryptowährungen zu beschäftigen. Und es hat sich definitiv gelohnt!

About Stephan Zeigt

Mein Name ist Stephan, ich bin 31 Jahre jung und habe bereits mit 15 Jahren miterleben müssen, dass Banken und das derzeitige Finanzsystem nicht immer unsere Freunde sind. Ohne dies zu wissen, haben mich Ereignisse in meiner Jugend bereits geprägt und dafür gesorgt, das ich im Jahre 2016 auf Kryptowährungen gestoßen bin. Auch ich habe das Potential erst verkannt – dennoch habe ich mich 2016 dazu entschlossen, erste Bitcoins zu kaufen. Mit Network Marketing konnte ich mir dann ein ansehnliches Kryptowährungsportfolio aufbauen. Mittlerweile bin ich überwiegend nur noch als Investor tätig. Der Fokus liegt hier natürlich auf Kryptowährungen. Mein gesamtes Wissen, Analysen, Erfahrungen und vieles mehr, findest du hier auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 - Day - Run - Die Challenge meines Lebens Glaubenssätze Investieren Teamaufbau
90 Day Run – 16 Stunden täglich arbeiten ?! Meine siebte Woche
90 Day Run – 16 Stunden täglich arbeiten ?! Meine sechste Woche
90 Day Run – 16 Stunden täglich arbeiten ?! Meine fünfte Woche
Airdrops Buchtipps dein Business Events ICOs & Altcoins Interviews
Forever Living Products – mit Produktnetwork zum Millionär ?!
FLP – deine Zukunft ?!
Sascha Kuhn von FiNetX interviewt Stephan Zeigt – meine Geschichte und wertvolle Tipps & Tricks