fbpx
Home / Anleitungen / Wie du deine persönlichen Grenzen sprengst

Wie du deine persönlichen Grenzen sprengst

Sprenge jetzt deine Grenzen und trau dich was.

Kennst du das auch, wenn man mit fremden sprechen soll, man ist angespannt oder aufgeregt?
Das ist eigentlich total schade, denn es ist sehr bereichernd sich mit neuen Persönlichkeiten auszutauschen.

In Miami habe ich einiges über mich selbst gelernt und über den Umgang mit fremden Personen. Bei dem schönen Wetter waren alle happy und hatten ein Lächeln auf den Lippen.

Wenn man in einer Bar saß oder auf der Straße spazierte wurde man dort total zwanglos angesprochen. Leider kenne ich das aus dem Deutschsprachigen Raum so noch nicht. Diese Offenheit. Demzufolge habe ich das dann auch probiert und habe mir das Ziel gesetzt, jeden Tag mindestens eine Person anzusprechen. Am Anfang hat das echt massive Überwindung gekostet. Die ersten Tage war ich noch extrem nervös fremde Leute anzusprechen, das hat sich langsam aber sicher alles gegeben. Man sollte einfach mit seinen Ängsten arbeiten. Ihr wisst, in Deutschland ist es doch so, dass unsere Eltern uns sagen, wir sollen nicht mit Fremden sprechen. Man wurde also konditioniert mit einem Tunnelblick durch die Welt zu gehen. Das ist etwas was ich eigentlich nie mochte und deshalb wollte ich mir dies abgewöhnen. Endlich gegen diverse Ängste angehen und einfach kommunizieren.

Jetzt wird was verändert

Deshalb wird es Zeit auch bei uns etwas zu ändern! Man muss es den Menschen vormachen, dass Offenheit einfach glücklicher macht.

Du kannst megagute Private und/oder Business – Kontakte knüpfen, die dich auf jeden Fall weiter bringen können in deinem Leben.
Tue dir den Gefallen und mach auch diese Challenge mit dir selbst oder mit deinem Team!
Sprich jeden Tag eine fremde Person an. Grüße Sie und mach ihr ein Kompliment oder frag wie es ihr geht! Thats it! Diese Challenge bringt enorm viel, denn du entwickelst dich weiter und generierst Kontakte.
Hab den Mut und sprich mit den Menschen. In Amerika ist das Standart. Verteile einfach Komplimente und beide Seiten freuen sich über diesen Kontakt.

Dein Stephan

About Stephan Zeigt

Mein Name ist Stephan, ich bin 31 Jahre jung und habe bereits mit 15 Jahren miterleben müssen, dass Banken und das derzeitige Finanzsystem nicht immer unsere Freunde sind. Ohne dies zu wissen, haben mich Ereignisse in meiner Jugend bereits geprägt und dafür gesorgt, das ich im Jahre 2016 auf Kryptowährungen gestoßen bin. Auch ich habe das Potential erst verkannt – dennoch habe ich mich 2016 dazu entschlossen, erste Bitcoins zu kaufen. Mit Network Marketing konnte ich mir dann ein ansehnliches Kryptowährungsportfolio aufbauen. Mittlerweile bin ich überwiegend nur noch als Investor tätig. Der Fokus liegt hier natürlich auf Kryptowährungen. Mein gesamtes Wissen, Analysen, Erfahrungen und vieles mehr, findest du hier auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen.

Check Also

Batman und Ich?

Über Visualisierung und eine Comic-Figur. Sicher kennst du Batman. Er ist ein Superheld und eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 - Day - Run - Die Challenge meines Lebens Glaubenssätze Investieren Teamaufbau
Mein Nachbar verdient am allermeisten.
Bist du widerstandsfähig oder verwundbar?
Ich will einfach mehr vom Leben
Airdrops Buchtipps dein Business Events ICOs & Altcoins Interviews
Mein Nachbar verdient am allermeisten.
Ich will einfach mehr vom Leben
Batman und Ich?